Menü

Reicht ein gebrauchter Gabelstapler oder muss es ein neuer sein?

Einen Gabelstapler für das eigene Unternehmen zu kaufen, ist oftmals kein einfaches Unterfangen. Viele unterschiedliche Faktoren sind maßgeblich für den passenden Kauf eines Gabelstaplers.

gabelstapler beim service
© quka / stock.adobe.com

Diese 3 Punkte sollen bei der Entscheidung helfen, ob man einen gebrauchten Gabelstapler oder einen neuen Gabelstapler für sein Unternehmen benötigt.

Drei Faktoren für die richtige Entscheidung

Die Kosten

Wie die meisten Unternehmen müssen Sie beim Kauf von Ausrüstung ein Budget einhalten, sodass der Kauf eines gebrauchten Gabelstaplers oftmals sehr verlockend sein kann, da dies fast immer die günstigste Option ist. Betrachten Sie als Beispiel diese Preisszenarien für neue und gebrauchte Gabelstapler

Beispiel 1 Gas Gabelstapler:

Neu: ca. 25.000 bis 31.000 Euro

Gebraucht: ca. 9.500 bis 18.000 Euro

Beispiel 2Elektrostapler:

Neu: ca. 35.000 bis 40.500 Euro

Gebraucht: ca. 8.000 bis 22.000 Euro

Aber der Kaufpreis allein sagt noch nicht alles aus, denn es gibt noch einen weiteren Kostenfaktor, den Sie vielleicht nicht kennen, der sowohl für neue als auch für gebrauchte Gabelstapler gilt: der Total Cost of Ownership.

Hier die Erklärung: „Die Gesamtbetriebskosten beziehen sich auf alle Kosten im Zusammenhang mit dem Betrieb des Gabelstaplers.“

Dazu gehören Kaufpreis, Kraftstoff, Bedienerschulung und Wartungskosten. Bei der Entscheidung zwischen Neu und Gebraucht sind die Wartungskosten ein entscheidender Faktor, denn gebrauchte Gabelstapler haben einen höheren Verschleiß und damit höhere Wartungskosten. Realistischerweise kann ein gebrauchter Gabelstapler für die Wartung etwa 3 Euro pro Stunde oder mehr kosten.

Ein neuer Gabelstapler hingegen kostet etwa 1 Euro pro Stunde.Wenn Sie also die Gesamtbetriebskosten und nicht nur den Kaufpreis berücksichtigen, erhalten Sie einen ganzheitlicheren Blick auf die tatsächlichen Kosten sowohl neuer als auch gebrauchter Gabelstapler. Und das kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, welches die richtige Wahl ist.

Ihre Arbeitsanforderungen

Der Standardratschlag von Branchenexperten lautet, dass Sie einen neuen Gabelstapler in Betracht ziehen sollten, wenn Sie ihn länger als 4 Stunden pro Tag und 5 Tage pro Woche nutzen möchten. Das heißt, wenn Sie einen Lager- oder Produktionsbetrieb rund um die Uhr betreiben, sind Sie wahrscheinlich besser dran, einen neun Gabelstapler zu kaufen.

Aber neben den erwarteten Servicezeiten gibt es noch ein paar andere Dinge, die Sie beachten sollten. Einer davon ist die betrieblichen Anforderungen Ihres Unternehmens. Wenn Sie beispielsweise ein Lager mit 15 Meter hohen Regalen betreiben, haben Sie möglicherweise Schwierigkeiten, auf dem Gebrauchtmarkt einen Gabelstapler mit so hohem Mast zu finden. Ebenso kann es beim Stapeln von Paletten schwierig sein, einen Gabelstapler mit einem verkürzten „Trucker“-Mast zu finden. 

Wenn Ihre Halle schmale Arbeitsgänge hat, benötigen Sie möglicherweise einen 3-Rad-Elektrostapler mit kurzem Rahmen, einen Schubmaststapler oder einen Seitenlader-Gabelstapler. Jeder dieser Gabelstapler kann auf dem Gebrauchtmarkt nur begrenzt verfügbar sein.

Ein letzter zu berücksichtigender Faktor ist die hydraulische Einrichtung des Staplers. Wenn Sie multifunktionale Anbaugeräte wie Papierrollenklammern und Gabelversteller verwenden, benötigen Sie mindestens vier Funktionen, wobei Sie möglicherweise Schwierigkeiten, einen gebrauchten Stapler mit so vielen Funktionen zu finden, der auch Ihre anderen Betriebsanforderungen erfüllt. Das Hinzufügen weiterer Hydraulikfunktionen ist eine teure Änderung. Wenn Sie sich also in dieser Situation befinden, sind Sie wahrscheinlich besser dran, einen neuen Gabelstapler zu kaufen, denn so erhalten Sie von Anfang an die richtige Konfiguration.

Die Servicehistorie des Gabelstaplers

Ganz gleich, um welches Unternehmen es sich handelt, es geht immer um Produktivität. Sie kaufen keinen Gabelstapler, um ihn einfach ungenutzt zu lassen. Sie kaufen einen Gabelstapler, um zu arbeiten, und wenn Ihr Betrieb es erfordert, dass Geräte mit maximaler Betriebszeit zu verwenden, können Sie es sich nicht leisten, kostspielige Ausfallzeiten zu riskieren.

Wenn es um höhere Zuverlässigkeit, weniger Ausfallzeiten, weniger Wartung und insgesamt bessere Produktivität geht, ist ein neuer Gabelstapler die richtige Entscheidung. Offensichtlich weisen neue Gabelstapler keine Abnutzung durch vorherige Nutzung auf. Sollte dennoch einmal etwas schief gehen, können Sie sich auf eine Garantieverlängerung verlassen.

Nicht alle gebrauchten Gabelstapler verfügen über diese Sicherheit. Umgekehrt, wenn Sie planen, den Lift als Ersatz- oder Teilzeitstapler einzusetzen, haben Sie möglicherweise eine etwas größere Risikobereitschaft und ein gebrauchter Gabelstapler ist hier eine gute Wahl. In diesem Fall müssen Sie vor dem Kauf die Historie des Gabelstaplers sorgfältig prüfen.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie die Servicezeiten und das Wartungsprotokoll im Voraus erhalten. Sehen Sie dann nach, ob Sie mehr über die vorherige Betriebsumgebung des Staplers herausfinden können. Schließlich können bestimmte Arten von Arbeitsumgebungen und Betriebspraktiken von diesen Maschinen ihren Tribut fordern, darunter:

  • Extreme Hitze oder Kälte
  • Kontinuierlicher Betrieb über mehrere Schichten
  • Schlechte Wartungspraktiken
  • Missbrauch durch Betreiber
  • Zustand der Batterie
2 Kommentare
  1. Thomas Karbowski 5. Juli 2021 / Antworten
  2. Thomas Karbowski 19. Juli 2021 / Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.